Du bist nicht angemeldet.

Das Feld der Ehre - Passchendaele (69)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: swapy.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Das Feld der Ehre - Passchendaele (69)

B003H6DBS2

7613059901193

Filme » DVDs

25980 sylt
Deutschland

Allgemein

  • Zustand

    gebraucht

  • Taler

Details zum Film

  • Filme

    Abenteuer Kriegsfilm

  • FSK

  • Sprache

    Deutsch

  • Untertitel

    Deutsch

Beschreibung

Mit Das Feld der Ehre – Passchendaele ist Regisseur Paul Gross ein wahres Leinwand-Meisterwerk gelungen. Gespickt mit viel Realismus, großen Gefühlen und starken Bildern wird die packende Geschichte eines kanadischen Infanteristen in den Wirren des Ersten Weltkriegs geschildert. Der preisgekrönte Kriegsfilm Das Feld der Ehre – Passchendaele ist die bisher teuerste kanadische Filmproduktion und ein Tribut an die Soldaten, die bei der Schlacht von Passchendaele an vorderster Front kämpften und starben. Die Erlebnisse des eigenen Großvaters dienten Drehbuchautor, Regisseur und Hauptdarsteller Paul Gross als historische Vorlage.Im Mittelpunkt der Ereignisse steht die 1. kanadische Infanteriedivision, die als Teil des kanadischen Expeditionskorps Ende Oktober 1917 den Befehl bekommt, die bereits schwer angeschlagenen australischen und neuseeländischen Verbände zu ersetzen und das Dorf Passchendaele im belgischen Flandern zu erobern. Die Alliierten hatten zu diesem Zeitpunkt schon mehr als 10.000 Soldaten vor Passchendaele verloren. Der Angriff wurde mit gnadenloser Härte geführt, die Kanadier bezahlten einen hohen Blutzoll und ihre Offensive forderte weitere 5.000 Tote. Nach 16 Tagen Kampf wurde die Schlacht vom britischen Oberkommando eingestellt – aufgrund der großen Verluste! Sergeant Michael Dunne (Paul Gross) hat die ganze Hölle des Stellungskrieges an der Westfront durchlitten: Kälte, Schlamm, Nässe und Todesangst waren seine ständigen Begleiter im Gefecht. Schwer verletzt wird er nach einem besonders harten Angriff zur Genesung zurück ins kanadische Calgary geschickt. Doch der Friede währt für Dunne nicht lange. Als David (Joe Dinicol) der asthmakranke Bruder seiner großen Liebe, sich mit einem Trick zum Fronteinsatz meldet, kehrt auch er in die Schützengräben zurück. Er will den Jungen unter allen Umständen heil wieder nach Hause bringen. Zurück in Europa geraten beide in der Nähe des Dörfchens Passchendaele in eine der blutigsten Schlachten des Ersten Weltkriegs. Im Verlauf der Offensive gerät David in die Hände der deutschen Verteidiger – der Krieg fordert gnadenlos seine Opfer …

Vergrößern Vergrößern Vergrößern

Kommentare auflisten (0)

Keine Kommentare vorhanden