Du bist nicht angemeldet.

Schlacht um Finnland - Tali-Ihantala 1944(70)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: swapy.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Schlacht um Finnland - Tali-Ihantala 1944(70)

B0081471KE

4048317375165

Filme » DVDs

25980 sylt
Deutschland

Allgemein

  • Zustand

    gebraucht

  • Taler

Details zum Film

  • Filme

    Drama Kriegsfilm

  • FSK

  • Sprache

    Deutsch

  • Untertitel

    Deutsch

Beschreibung

Juni 1944. Die Rote Armee startet eine Großoffensive gegen Deutschland und Finnland. Den Finnen droht die totale Besetzung durch die Sowjetunion. Zahlenmäßig stark unterlegen bereitet die finnische Armee Gegenangriffe auf die Russen vor. General Lagus führt eine Panzerdivision und Jägerbrigaden ins Gefecht. Zum ersten Mal kämpft auch sein Sohn mit an vorderster Front. An der Kanone eines Sturmgeschützes erlebt er seine Feuertaufe. Zusammen mit dem jungen Panzerfahrer Virtanen attackieren sie die russischen Panzer. Leutnant Osmo führt das erste Panzerabwehrbataillon, welches die Russen mit Panzerfäusten aufhalten soll. Luftunterstützung erhalten sie von den Stukas und Focke-Wulfs des Gefechtsverbandes Kuhlmey. Die entscheidende Schlacht von Tali-Ihantala steht bevor. Regisseur Åke Lindman erzählt mit diesem Film den finnischen Kampf um Unabhängigkeit im Zweiten Weltkrieg. Die Schlacht von Tali-Ihantala gilt als die größte jemals in Nordeuropa geschlagene Schlacht. Die Figuren und Handlungen beruhen auf wahren Begebenheiten und Erzählungen von Veteranen. Der Film wurde vier Mal für den finnischen Filmpreis nominiert, u.a. in den Kategorien "Bester Film", "Bester Schnitt" und "Beste Musik".

Kommentare auflisten (0)

Keine Kommentare vorhanden